Antibes liegt am Mittelmeer zwischen Nizza und Cannes und zählt 100 000 Einwohner
Als einzige von Mauern umgebene Stadt der Küste hat Antibes
sein Kulturgut und seine Authentizität bewahrt:
Das Grimaldi-Schloß wurde Picasso-Museum.
Im Jahr 1946 arbeitete Picasso 6 Monate lang "wie ein Besessener" im Schloß von Antibes.
Als er die Stadt verlässt, vermachte erdieser alles was er geschaffen hat:
Riesengemälde, Zeichnungen, Skizzen und 150 Keramiken.
Heute birgt das Museum auch noch andere Werke:
Sammlungen von Nicolas de Stael. Miró. Hartung, Modigliani, Léger, Richier etc.
 Das Fort Carré aus dem 16. Jahrhundert, die Altstadt mit ihren malerischen Gassen
und dem provenzalischen Markt ,
der kaum zu verfehlen ist ( auf diesem Markt bekommt man täglich Vormittags Blumen,
Gewürze, frisches Obst, Fisch und Fleisch, Abends vorwiegend Kitsch und Nippes,
manchmal auch Kunst ),
das Archäologische Museum (Bastion St. André, von Vauban erbaut),
die Kathedrale, das Turm-Museum im Tour Gilli,
das Musée Peynet, der berühmte Zeichner der Verliebten usw.
Antibes-Juan-les-Pins ist neben der Stadt Picassos auch die Stadt des Jazz,
die Stadt der Lebensfreunde (nach dem Bild Picassos "Joie de Vivre"),
die Welthauptstadt der Rosen und zahlreicher Festspiele.
Das Cap d´Antibes (Halbinsel von Antibes) ist ein weiterer Anziehungspunkt:
Luxusvillen und Luxushotels
(das Hótel du Cap wird zu den schönsten Hotels der Welt gezählt)
sind umgeben von wunderbaren Parkanlagen wie etwa dem Thuret-Park,
einem 4 Hektar großen botanischen Garten. (...was leider in keinem Reisefuehrer steht ,
der Normalbuerger hat kaum eine Chance am Cap
wirklich ans Wasser zu kommen ,da ist ein Privat-Strand am anderen.

Antibes-Juan-les-Pins besitzt einen der beeindruckensten Küstenabschnitte Frankreichs,
mit kleinen Buchten, 5 Häfen, felsigen Böschungen und prächtigen, feinsandigen Stränden
(Sandstrand ist kaum zu finden an der Cote ,und wenn, dann wurde meist
nachgeholfen ).

Weiter geht’s zur „grössten“ Attraktion von Antibes, dem Hafen Port Vauban.

 Dieser zählt zu den größten Yachthäfen Europas.
Von hier starten jedes Jahr, Ende Oktober, November bis in die ersten Dezembertage
in viele Yachten, zur Uberquerung des Atlantik
1.Port Vieux
2. Millionen Kai
3.Chantier Naval Opera
4.Heli Port


Dieser Yachthafen ist der bedeutendte an der gesamten Côte d'Azur.
Alle Bootsgrössen sind hier vertreten, darunter an einem speziellen Kai die größten Yachten,
die man sich vorstellen kann. Es ist unglaublich, was hier fuer Kapital auf dem Wasser liegt!
Eine schäbige Telefonzelle am Hafeneingang ist über und über mit Zettelchen beklebt
von jungen Leuten,
die als „Sklaven“ auf einer solchen Yacht einen klitzekleinen Anteil am unermesslichen
Reichtum der Besitzer haben wollen.
An Bord heisst es dann: fuer alle -Schuhe aus!

zip